Schlagwörter

, , , , ,

Bei uns gibt es dieses Jahr sogar Zimtsterne. Vor denen hatte ich bis jetzt echt immer Respekt. Zu unrecht!

zimtsterne

Zimtsterne

Zutaten:
5 Eiweiß
1 Prise Salz
300g Puderzucker
200g Mehl
2 EL Zitronensaft
2 TL Zimt
1 TL Lebkuchengewürz
350g gemahlene Mandeln

Zubereitung:

Die Eiweiße schlagen, biss sie anfangen schaumig zu werden. Nun etwas Salz hinzugeben und Eiweiß ganz steif schlagen. Nun nach und nach den gesiebten Puderzucker unter weiterem Mixen hinzugeben. Fertig ist der Eischnee wenn er richtig glänzt und eher zäh wird. Nun den Zitronensaft hinzugeben.

Von der Masse ca. 8 große EL abnehmen und in den Kühlschrank stellen.
Restliche Masse mit den Mandeln, Zimt und Lebkuchengewürz verrühren. Leider ergab das bei mir einen sehr sehr feuchten Teig, der sich überhaupt nicht rollen lies ich habe dann in etwa 200g Mehl hinzugegeben. Am besten ihr arbeitet hier nach Gefühl. Die Masse sollte nicht mehr kleben.

Nun den Teig auf viel Mehl etwa 5mm dick ausrollen und Sterne ausstechen. Die Sterne auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und mit der restlichen Eiweißmasse bestreichen. Ihr könnt die Sterne sehr eng legen, sie verlaufen nicht.
Die Sterne nun über Nacht am besten im Keller trocknen lassen.

Nach ca. 12 h kommen sie dann bei 120°C Ober-/Unterhitze zum Austrocknen in den Ofen. Sie brauchen etwa 30 min. Am besten ihr prüft mit der Hand ob sie schon hart sind.

Sie schmecken echt richtig gut, fast wie aus dem Geschäft. Und wenn man den Trick mit dem Mehl raus hat, sind sie auch relativ schnell gemacht und keineswegs besonders anspruchsvoll.
Das Rezept habe ich aus dem Plätzchenheft „Adventsbacken“ der LandIDEE.

Viel Spaß beim Nachbacken
Steffi

Unbenannt

Advertisements